Dieses Rezept teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Rezept – das kann ich tun

Bye, bye IT – wohin mit Altgeräten?

Zutaten

* Wertschätzung von Rohstoffen
* Lust auf Kontaktaufnahme zu lokalen Initiativen
* Über Abschreibungs-Zyklen hinaus-denken

* Etwas Koordinationsaufwand
* Rücksprache mit Finanzexpert:in
* Entsorgungs-Gebühr einsparen


Wird IT-Technik auch in Ihrem Unternehmen nach definierter Zeit (meist Abschreibungszyklus) ausgesondert und durch neue Produkte ersetzt, obwohl sie noch funktionsfähig ist?
Abgesehen davon, dass man diesen Umstand kritisch hinterfragen sollte, können wir zwischenzeitlich schon etwas tun, bis das grundsätzliche Phänomen bekämpft ist.

Vor Kurzem habe ich mit einem Unternehmen vereinbart, dass deren abgeschriebene IT-Technik und einige Möbel an einen gemeinnützigen Verein abgegeben werden – eine Win-win-Situation für alle: das Unternehmen muss seine Produkte nicht verschrotten lassen, der Verein und seine diversen Kooperationspartner erhalten funktionierende Produkte.

Halten Sie Ausschau nach Initiativen / Organisationen vor Ort, und fragen Sie nach, ob etwas benötigt wird, und falls ja, wie die Abholung zuverlässig geregelt wird. Sie haben den kleinen Aufwand, die Produkte zu listen und ggf. zu fotografieren, um sie in neue Hände zu übergeben. Zudem sollten Sie mit Ihren Finanzexpert:innen sprechen, wie die Aktion in der Buchführung abgebildet werden kann. Etwas Koordination steckt also dahinter, wobei Sie ja auch die Entsorgung der Geräte koordinieren und bezahlen müssten.

Sollten Sie keine Abnehmer:in finden, gibt es auch Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Geschäfts-IT wieder fit zu machen für den preiswerten Weiterverkauf (so genannte “Refurbished IT”). Beispiele hierfür sind: “AfB – social and green IT” oder “Green Panda”. Es gibt noch viele weitere Anbieter.

Sollte IT dennoch entsorgt werden müssen, denken Sie an die fachgerechte Entsorgung, damit wertvolle Rohstoffe recycelt werden können. Insbesondere für Handys gibt es mittlerweile fast überall Sammelaktionen und Sammelboxen verschiedener Firmen und Initiativen. Bei manchen Aktionen können Sie die Mobiltelefone sogar kostenfrei einschicken. Alle Geräte enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer. Diese sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht: Der Abbau ist meist mit Menschenrechtsverletzungen, Kinderarbeit und Naturzerstörung verbunden! Umso wichtiger ist das fachgerechte Recycling, damit diese Rohstoffe zurückgewonnen und illegaler Export von Elektroschrott vermieden werden kann. IT-Geräte sollten also keinesfalls einfach nur im Sondermüll landen.

Abwandlung: Fragen Sie auch Ihre Mitarbeiter:innen, ob sie Firmengeräte für den Privatgebrauch benötigen. Auch hier muss auf Finanzthemen (geldwerter Vorteil) geachtet werden.

Bye, bye IT? Wenn Sie vor dieser Frage stehen, probieren Sie dieses Rezept aus.
Wer das Rezept ausprobiert oder abgewandelt hat, gerne kommentieren!





Dieses Rezept ist von
Kerstin Seeger


Sie haben auch eine Rezept-Idee?
– SUPER! Hier geht‘s zum Rezept-Formular:

Kommentar verfassen