Aktuelles

Auf dem Laufenden bleiben

Pressemeldung: 20. Februar ist Welttag der sozialen Gerechtigkeit und Geburtstag der WIRtschaft

Am 20. Februar ist der Internationale Tag der sozialen Gerechtigkeit der Vereinten Nationen. Diesen Tag ins Rampenlicht zu rücken, ist nötiger denn je: Das Vermögen der 10 reichsten Menschen der Welt hat sich seit Beginn der Pandemie verdoppelt. Dahingehen verringerte sich im selben Zeitraum das Einkommen von 99 % der Weltbevölkerung durch die wirtschaftliche Ungleichheit und mehr als 160 Millionen Menschen wurden in die Armut getrieben. Dies geht aus dem kürzlich veröffentlichten „Inequality kills“-Report von Oxfam International hervor. Ungleichheit tötet, denn Ungleichheit trägt alle vier Sekunden zum Tod von mindestens einem Menschen bei. …

Geburtstags-Menü – die WIRtschaft feiert einjähriges

Vor einem Jahr sind wir mit unserer Website online gegangen und wir bleiben dabei. Neue und bekannte Rezepte gibts in folgendem GEBURTSTAGSMENÜ!!! Haben Sie Lust, einen Beitrag zu einer gerechteren WIRtschaft beizutragen? Dann sind Sie bei diesem „Menü“ genau richtig!Einfach ausdrucken und das passende Rezept aussuchen, oooooooder VERSCHENKEN!Berichten Sie gerne über Ihre Erfahrungen, oder Ihre Rezept-Idee!Frohe Feiertage und viel Spaß beim Nachkochen und Verschenken!

WIRtschaft Weihnachts-Menü

Weihnachts-Menü – auch zum Verschenken

Stille Nacht, heilige Nacht – und gerechte Nacht?Haben Sie Lust, einen Beitrag zu einer gerechteren WIRtschaft beizutragen? Dann sind Sie bei diesem „Menü“ genau richtig!Einfach ausdrucken und das passende Rezept aussuchen, oooooooder VERSCHENKEN!Berichten Sie gerne über Ihre Erfahrungen, oder Ihre Rezept-Idee!Frohe Feiertage und viel Spaß beim Nachkochen und Verschenken!

lieferkette-faire-maus

Die Faire Maus – ein Beispiel dafür, warum Transparenz in den globalen Lieferketten dringend nötig ist

Die Preise, die wir an den Kassen der Supermärkte und online Shops für Produkte aus bezahlen, lügen. Die ökologischen und sozialen Folgekosten eines Raubbaus an Mensch und Natur, wie er auch heute noch in den Minen, Fabriken und auf den Feldern Perus stattfindet, werden ausgelagert und spiegeln sich in den Preisen der Produkte nicht wieder. Das jüngst in Deutschland verabschiedete Lieferkettengesetz soll hier Abhilfe schaffen. Aber welche Konsequenzen hat das Gesetz für Mensch und Natur und warum ist es so schwer umzusetzen? Am Beispiel einer simplen Computermaus möchte ich euch die Komplexität des Themas etwas näher bringen.Eigentlich ist es absurd, dass es im 21. Jahrhundert noch notwendig ist ein Gesetz zum Schutz von Menschen gegen Ausbeutung am Arbeitsplatz zu erlassen. Es reflektiert aber eben die traurige Realität, dass die Einhaltung von Menschenrechten in vielen Staaten bei weitem nicht selbstverständlich ist. So auch in Peru, wo ich derzeit lebe. Hier nur einige Beispiele dieser dunklen Seite der Wirtschaft: Chinesische und westliche Firmen bauen Kupfer, Silber und Gold in Peru ab. Vergiftetes Wasser, Vertreibung der Menschen aus deren Häusern und unmenschliche Arbeitsbedingungen sind nur 3 der Folgen für die Menschen, die hier leben. Die Gewinne aus dem Rohstoffgeschäft fließen größtenteils ins Ausland

Social Permaculture – damit Ökologie und Gerechtigkeit Früchte tragen

Sie kennen den Begriff der Permakultur als Naturliebhaber:innen wahrscheinlich aus dem Garten. Dort ist es für sie sicherlich selbstverständlich, dass Vielfalt ein wichtiger Baustein für einen blühenden Garten ist. Die Permakultur ist aber ein Ansatz, der sich auf alle Lebensbereiche anwenden lässt. Sie nimmt die folgenden ethischen Prinzipien in den Blick: Die Sorge für die Erde, die Sorge für die Menschen und die Sorge für die Zukunft – diese dritte Ethik wird oft auch als „fair share“ bezeichnet: Überschüsse teilen und den Verbrauch reduzieren. Permakultur nimmt sich die Natur zum Vorbild. Patrick Whitefield, Autor von The Earthcare Manual, nannte Permakultur „die Kunst, nützliche Beziehungen zu gestalten“. Hier werden Pflanzen im Garten nicht isoliert betrachtet, sondern im Hinblick darauf, wie sie sich gegenseitig beeinflussen, wie sie interagieren, wie wir aus jedem Element einen vielfältigen Ertrag erzielen können. Daraus lässt sich viel lernen auch für unser Miteinander zu Hause und am Arbeitsplatz. Wie passiert Veränderung? Wie können wir im gerade auch am Arbeitsplatz einen gesunden Nährboden für die viel beschworene nachhaltige Entwicklung auf allen Ebenen schaffen? Wie können wir Fähigkeiten entwickeln, um den längst überfälligen Wandel in unserem Leben gelingend zu gestalten? Der Schlüssel dafür ist meines Erachtens unsere Kultur wie wir Miteinander umgehen. In

WIRtschaft-Stammtisch 1

Stammtisch #2

Zu einer echten WIRtschaft gehört natürlich auch ein Stammtisch.Der zweite WIRtschafts-Stammtisch findet statt am Dienstag, den 28. September von 18:30 bis 20:00 Uhr. Hierzu eine herzliche Einladung! Wir freuen uns darauf, viele von Ihnen zu sehen und zu hören. Wir treffen uns online hier via fairmeeting. Das passiert beim WIRtschafts-Stammtisch: Wir wollen uns wieder über WIRtschafts-Themen austauschen und gemeinsam Pläne schmieden. Save the date – übers genaue Programm informieren wir kurz vorher. Gerne ein Stammtisch-Getränk und Vesper parat halten 🙂Über eine Rückmeldung, wer dabei ist, freuen wir uns. Auch spontane Stammtisch-Gäste sind willkommen. WIR FREUEN UNS AUF SIE!!!

Das CURT-MAGAZIN hat über uns geschrieben!

Lieferkettengesetz – zum aktuellen Stand

„Müssen bald Unternehmen in ganz Europa dafür sorgen, dass es in ihren Lieferketten nicht zu Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung kommt?“, so fragt die Initiative Lieferkettengesetz anlässlich der Abstimmung im Europaparlament zu diesem Thema. Die europäische Initiative macht deutlich: Der Gesetzentwurf für ein deutsches Lieferkettengesetz ist unzureichend!

Mit 504 Ja-Stimmen von 695 Parlamentarier:innen wurde am 11. März im Europaparlament ein klares Zeichen für den sogenannten „Legislativbericht über menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten von Unternehmen“ gesetzt. Diese Empfehlung des Europaparlaments ist an die EU-Kommission gerichtet. Nun soll EU-weites Lieferkettengesetz eingeführt werden. Inhaltlich geht das Europaparlament dabei weit über den verwässerten deutschen Gesetzesentwurf hinaus, auf den sich die Bundesregierung letzte Woche geeinigt hat.

Postkarten

Es gibt WIRtschafts-Postkarten in fünf Varianten:
Unser schönes Logo mit dem runden Tisch, eine Einladung zum Drei-Gänge-Menü, und drei weitere schöne Karten zum Verschenken und an den Kühlschrank kleben…

16 Rezepte

Wir haben zum Start satte 16 Rezepte für Sie gesammelt. Und es werden noch viele mehr! Für absolute Beginner und Fortgeschrittene, sowie für jedes Zeitbudget ist etwas dabei. Viel Freude beim Stöbern, Ausprobieren und Kommentieren.

3-Gänge-Menü

Lust auf ein WIR-tschafts-Menü?
Wir servieren Ihnen heute:

Herzlich Willkommen!

Heute, am 20.02. – am Welttag der sozialen Gerechtigkeit – begrüßen wir Sie herzlich in der WIRtschaft! Unsere Projekt-Webseite mit Rezepte-Buch ist live. Bitte treten Sie ein und sehen Sie sich um.

kein rezept mehr verpassen?

© WIR wie WIRtschaft