Dieses Rezept teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Rezept – das kann ich tun

Blickwechsel – mit anderen Augen auf Kolleg:innen schauen

Zutaten

* Kolleg:innen
* Arbeitsplatz
* Perspektivwechsel
* Gefühle und Stimmungen wahrnehmen



Neben Familie und / oder Partnerschaft ist der Arbeitsplatz fast der wichtigste Ort eines Menschen! Zumindest ist es ein Ort, wo man die längste Zeit seines Tages verbringt. Jeder Mensch kommt jeden Morgen mit seinen eigenen ganz persönlichen Themen in die Arbeit. Das heißt, jede:r bringt jeden Tag seine ganze Geschichte mit. Alles, was ihn glücklich macht und alles, was gerade in Unruhe ist. Fragen Sie sich einen Tag lang: Wie geht es meinem Kollegen / meiner Kollegin heute wirklich? Was bringt er/sie wohl mit? Welche Sprache sprechen die Augen? Sind sie ängstlich, wütend oder traurig? Manche sagen, dass in jedem von uns auch ein inneres Kind steckt – ein kleiner Junge oder ein kleines Mädchen. Wenn glänzende und leuchtende Augen uns begegnen, sehen wir vielleicht das Kind in unserem Gegenüber. Entdecken Sie das Kind in Ihrem / in Ihrer Kolleg:in?
Gefühl kann auch heißen: „Geh und fühle“ Gefühle wahrzunehmen fängt bei einem Menschen an und verändert Teams, Abteilungen, Firmen und die Welt.

Abwandlung
* Falls Kolleg:innen nicht vorhanden sind, gerne auch mit Bekannten ausprobieren.

Probieren Sie dieses Rezept gleich mal aus.
Wer das Rezept ausprobiert oder abgewandelt hat, gerne kommentieren!





Dieses Rezept ist von
Kerstin Seeger


Sie haben auch eine Rezept-Idee?
– SUPER! Hier geht‘s zum Rezept-Formular:

Kommentar verfassen